Di. Feb 27th, 2024
Ein Wasserfall in Island mit einem Menschen.

Island ist eine Insel voller atemberaubender Naturschönheiten und einer reichen Kultur. Eine Rundreise durch das Land ist eine der besten Möglichkeiten, um alles zu erleben, was Island zu bieten hat. Sie können die geothermischen Quellen, Wasserfälle, Gletscher, Vulkane und schwarzen Sandstrände besuchen. Wenn Sie ein Naturliebhaber sind, gibt es keinen besseren Ort, um zu erkunden. Lesen Sie weiter, um mehr über diese erstaunliche Insel zu erfahren und wie Sie sie auf einer Rundreise hautnah erleben können.

Entdecken Sie die Wunder des Goldenen Kreises

Der Goldene Kreis ist die bekannteste Touristenroute Islands. Die Tour beginnt in der Hauptstadt Reykjavik und führt Sie durch einige der erstaunlichsten Landschaften des Landes. Sie werden den Þingvellir-Nationalpark besuchen, wo Sie die Möglichkeit haben, durch den Graben des Mid-Atlantic Ridge zu wandern, wo sich die eurasische und nordamerikanische Kontinentalplatten treffen. Anschließend geht es zum Geysir, einem heißen Quelltopf, der in regelmäßigen Abständen Wasser bis zu 20 Meter hoch in die Luft schießt. Der letzte Stopp auf dieser Tour ist der atemberaubende Wasserfall Gullfoss.

Erleben Sie die geothermischen Quellen

Eine der bekanntesten Attraktionen Islands sind die geothermischen Quellen. Die bekannteste ist die Blaue Lagune, die sich in der Nähe des Flughafens Keflavik befindet. Das Wasser ist angenehm warm und reich an Mineralien, was es zu einem wunderbaren Spa-Erlebnis macht. Wenn Sie jedoch etwas weniger touristisch suchen, besuchen Sie die heißen Quellen von Landmannalaugar oder die natürlichen heißen Quellen von Reykjadalur.

Wandern Sie auf dem Gletscher

Island hat viele Gletscher, darunter der größte in Europa, der Vatnajökull. Eine geführte Gletscherwanderung bietet eine einzigartige Möglichkeit, die beeindruckende Landschaft Islands zu erleben. Sie werden in einer kleinen Gruppe mit einem erfahrenen Führer auf dem Gletscher wandern und dabei eine unvergessliche Aussicht genießen. Es gibt auch Möglichkeiten für Eis-Höhlen-Wanderungen im Winter.

Fahren Sie entlang der Südküste

Die Südküste Islands ist bekannt für ihre unglaubliche Landschaft, darunter schwarze Sandstrände, majestätische Wasserfälle und beeindruckende Gletscher. Sie können einen Ausflug zu den berühmten Wasserfällen Seljalandsfoss und Skógafoss unternehmen und die schwarzen Sandstrände von Vik besuchen. Ein weiterer Stopp entlang der Route ist der Nationalpark Vatnajökull, wo Sie eine atemberaubende Aussicht auf den gleichnamigen Gletscher haben.

Erkunden Sie die Westfjorde

Die Westfjorde sind ein verstecktes Juwel Islands und bieten eine unberührte Schönheit. Es gibt zahlreiche Wanderwege entlang der Fjorde und Berge, die Sie erkunden können. Ein beliebter Halt ist die Küstenstadt Ísafjörður, die als Zentrum der Region gilt. Hier können Sie die lokale Kultur in Museen und Galerien erleben oder traditionelle Speisen probieren. Wenn Sie Glück haben, können Sie auch Wale oder Papageientaucher entlang der Küste beobachten. Eine Island Rundreise kann also ein wirkliches Abenteuer werden.

Fazit

Eine Rundreise durch Island ist eine unvergessliche Erfahrung und bietet Ihnen die Möglichkeit, einige der erstaunlichsten Landschaften und Naturschönheiten der Welt zu erleben. Von geothermischen Quellen und Gletschern bis hin zu Wasserfällen und schwarzen Sandstränden gibt es so viel zu sehen und zu tun. Egal, ob Sie eine geführte Tour oder eine individuelle Reise bevorzugen, stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit haben, um alles zu erleben, was diese erstaunliche Insel zu bieten hat. Packen Sie Ihre Wanderschuhe, eine Kamera und bereiten Sie sich auf ein Abenteuer vor, das Sie nie vergessen werden.

 

Bildnachweis: JesumGarcia – stock.adobe.com