Highland Park – Ein Whisky mit über 220 Jahren Tradition

Die Brennerei Highland Park die im nördlichen Großbritannien liegt, besteht seit 1798 und ist immer noch aktiv. Sie liegt auf der schottischen Orkney-Insel Mainland, das in Kirkwall ansässig ist. Das dort hervorgebrachte exzellente Getränk, reift 12 Jahre lang in 1st fill Sherry Fässern. Die Sensation dieser schön abgelegenen Destillerie ist eine beachtliche, aussagekräftige Kernkollektion. Alles begann als Gründer „Magnus Eunson“ 30 Jahre lang illegal auf seinem Gelände brannte wodurch bereits eine enge Verbundenheit zu dem Produkt entstand.

Robert Borwick erbaute die Whiskybrennerei offiziell im Jahr 1825, ein Jahr darauf erhielt er die Lizenz. Seit dem Jahr 1869 fanden des Öfteren ein Besitzwechsel statt, 1890 erwarb James Grant die zwei Brennblasen Whisky Destilliere. Bis zum Jahre 1898 konnte er auf vier Exemplare erweitern, seine beiden Spirit Stills hatten ein Fassungsvolumen von 12.000 L. Die Wash Stills Brennblasen eine 18.000 Liter Kapazität. Weiterhin arbeiten sie mit zwei Brennstufen, 2 x 20.000 l gedrungen und normal 2 × 18.000 l wie 11 Tonnen Maischbottich.Whiskey

Die Fertigungsmethoden der schottischen Brennerei

Herzstück des Highland Parks sind die vier prachtvollen, Kupfer/Gold schimmernden Birnenförmigen Pot Stills. Die konischen nach und nach enger werdenden Hälse vereinen sich oberhalb mit den sphärisch, runden Deckeln. Der klare, reine und natürliche ursprüngliche Geschmack wird durch das dynamische Wasser der nahe gelegenen CATTIE MAGGIES Quelle geliefert. Sie ist eine der wenigen Whiskeybrennereien die Ausschnittsweise interne Malz Böden verwenden. Das zur Produktion erschlossen, wie selektiert rauchige Getreide stammt aus dem Hobbister Moor. Der Grund, der dem Endprodukt unverkennbare Aromakomponenten verleiht. Der hochklassige heideartige Torf ist überaus heiß und gleichermaßen sauber. Pro Jahr kann die Highland Park Destillerie 2,5 Millionen Liter puren Alkohol produzieren. Ein hoher Anteil davon geht in den Single Malt-Whisky Verkauf, ein weiterer erheblicher Anteil wird an die GLENTURRET BRENNEREI weitergeleitet.

Wie der hochwertige Whiskey zu Ihnen gelangt, erfahren Sie unter: https://www.dasgibtesnureinmal.de/spirituosen/whisky/single-malt-scotch-whisky/highland-park.html

Ein Lagerhauskomplex auf das der Highland Park stolz ist

Mit nicht weniger als 26 Lagergebäuden ist die Destillerie ausgestattet, viel mir einem traditionellen Erdboden. Das bedeutet das ein Transport von 26 Hallen ausgeht. Wissenswert ist hier, dass die schottischen Ordner-Inseln diverse Klimas bieten. Im gemäßigt warmen Kirkwall fallen über das Jahr verteilt zirka 1000 mm Regenmengen. Der Mai bringt gerade mal 50 Millimeter Niederschlag mit sich, während der November mit 112 mm am stärkste ist. Die Highland Park Region ist dementsprechend heftigen Temperaturschwankungen unterworfen, mit 12,8 – 16 Grad ist der Juli schon am wärmsten. Das Orkney Klima ist allerdings perfekt um guten Whisky reifen zu lassen. Der Vorgang: In spanischen Fässern ruhte zuvor Oloroso Sherry. Sie geben den Rohbrand fruchtigen wie würzigen Geschmacksflair. Ein weiteres Plus ist der Aspekt der obskure Fass-Harmonisierung Technik. Dieser Prozess sorgt für einen konstanten Geschmacksausgleich.

Copyright Intpettransport 2020
Tech Nerd theme designed by Siteturner