Do. Sep 23rd, 2021
Bordnetzversorgung
Wenn die Rede von einer Bordnetzversorgung ist, so ist damit die elektrische Stromversorgung gemeint. Ein solches Bordnetz findet man vor allem bei Schiffen, bei Flugzeugen oder natürlich bei Autos. Letztlich kann man auch sagen, man findet diese überall dort, wo letztlich kein fester Anschluss an das Stromnetz besteht. Die Anforderungen an ein solches Bordnetz sind hierbei sehr unterschiedlich, wie man nachfolgend erfahren kann.

Damit immer Strom da ist

Immer wenn kein Anschluss an ein öffentliches Stromnetz vorhanden ist, ist natürlich auch kein Strom vorhanden. Ob jetzt aber das Auto oder ein Schiff, beides benötigt für ihre Funktionsfähigkeit eine Stromversorgung. Und genau hier kommt die Bordnetzversorgung ins Spiel. Hierbei handelt es sich um eine unabhängige Stromversorgung. Woher der Strom hierbei kommt, ist höchst unterschiedlich. In der Regel ist aber der Motor, wie bei einem Auto wesentlich dafür verantwortlich, nicht nur für die Fortbewegung zu sorgen, sondern auch ein stetiges Vorhandensein von Strom als Energie.
Unterstützt und gleichzeitig auch als Puffer, kommen hier nur noch Batterien und Akkus zur Anwendung. Wenn man hier beim Beispiel von einem Auto denkt, ist das beispielsweise die vorhandene Autobatterie mit einer Leistung von 12 Volt. Wobei es natürlich gerade durch moderne Techniken, heute noch mehr Möglichkeiten der Stromquelle geben kann. Hier braucht man nur an kleine Solarpanels zu denken, die gerne bei Wohnmobilen verwendet werden. Hier wird die gewonnene Energie durch eine solche Anlage, in das vorhandene Bordnetz geleitet und je nach Ausrichtung vom System, kann hier auch eine Speicherung der Energie erfolgen.

Gesamtheit vom System

Wenn es um ein Bordnetz geht, so besteht dieses nicht nur aus der Energiequelle, wo die Energie gewonnen und gespeichert wird. Vielmehr muss man hier immer die Gesamtheit vom System gehören. Und dazu gehören dann auch alle notwendigen Leitungen, aber auch Anschlüsse und Steckdosen, die sogenannten Verbraucher. Letztlich kann ein solches System von einem Bordnetz nur funktionieren, wenn man alle Bestandteile vom System beachtet. Die Vor- und Nachteile werden unter: https://www.hkr-traktion.de/de/bordnetzversorgung/erläutert.

System orientiert sich am Verbrauch

Eine Bordnetzversorgung ist nie gleich, sondern jedes System unterscheidet. Das ist alleine schon dem Umstand geschuldet, woher bei einem solchen System die Energie kommt und ob und wenn, in welchem Umfang diese auch gespeichert wird. Damit jetzt aber ein Bordnetz funktioniert, muss es immer individuell auf den Bedarf ausgelegt werden. Der Energiebedarf von einem Auto ist anders, als von einem Wohnmobil. Auch weil man hier ganze andere Verbrauchsmöglichkeiten hat. Und gerade aus diesen Gründen muss ein Bordnetz immer individuell ausgelegt werden. Nur wenn man nämlich dem möglichen Verbrauch Rechnung trägt, kann das System zuverlässig auch Strom liefern. Alles andere würde zu einer Überlastung vom Bordnetz führen und damit nicht nur keine Versorgung sicherstellen, sondern auch eine Gefahr, durch Überlastung darstellen.