So. Nov 29th, 2020
dias_digitalisieren

Momente, ob bei einem Familienausflug, bei einer Familienfeier oder bei einem sonstigen Ereignis, werden gerne auf Film aufgenommen oder als Bild. Was heute einfach mit dem Smartphone geht, war früher die Kamera mit Film und Negative oder Dias. Doch das ist nicht unproblematisch, schließlich besteht gerade hier immer die Gefahr, dass diese leicht verloren gehen oder nicht mehr brauchbar sind. Doch es gibt eine Möglichkeit, wie man diese Erinnerungen auf Negative und Dias retten kann.

Erinnerungen erhalten

Hat man Dias oder Bilder noch als Negative, so können diese nicht nur leicht verloren gehen oder mit der Zeit unbrauchbar sein. Vielmehr stellt sich natürlich irgendwann auch mal die Frage, wie und wo man diese noch abspielen oder entwickeln kann. Möchte man dieses Risiko vom Verlust von Erinnerungen vermeiden, schließlich kann es sich bei Dias oder bei den Negativen um Bilder von Familienfeiern oder anderen Ereignissen handeln, gibt es die Möglichkeit der Digitalisierung. So gibt es hier heute eine Vielzahl an Anbieter die zum Beispiel das Dias digitalisieren oder das Negative digitalisieren anbieten.

Sicherlich wird man sich jetzt die Frage stellen, wie erfolgt hier das Digitalisieren? Grundsätzlich muss man in einem solchen Fall, seine Dias oder die Negative an den Dienstleister übersenden. Dieser spielt dann diese Daten ab und erstellt hierbei die Bilder in einem digitalen Format. Das kann zum Beispiel im JPG-Format sein. Der große Vorteil, den man dadurch hat, man kann diese Bilder hinterher dann auf jedem Computer, auf jedem Tablet oder auf einem Smartphone sich ansehen. Zudem hat natürlich das Dias digitalisieren oder das Negative digitalisieren den großen Vorteil, dass man diese Daten dann überall speichern kann. Sei es auf einem Computer, auf einem USB-Stick oder auf einer CD.

Hinsehen bei den Angeboten

Möchte man jetzt Dias digitalisieren oder Negative digitalisieren, so muss man diese an den Dienstleister übersenden. Je nach Dienstleister erhält man dann die Dateien entweder auf einer CD oder aber auch per E-Mail. Natürlich erhält man auch seine Dias oder die Negative wieder zurück. Die Dauer, die es für das digitalisieren braucht, hängt immer davon ab, zum einen in welchem Zustand die Negative oder die Dias sind. Es hängt aber auch davon ab, was für einen Umfang die Dias oder die Negative haben. Je mehr das sind, umso länger kann natürlich die Bearbeitung dauern. Hinsichtlich der Kosten, so werden diese in der Regel je nach Anbieter auf der Grundlage von einem Stückpreis berechnet. Gerade da es bei den Anbietern Unterschiede geben kann, sowohl bei den Leistungen, als auch bei den Kosten, sollte man sich die Angebote ansehen. So kann man Unterschiede erkennen und von diesen Unterschieden je nach Auswahl, dann auch profitieren.