So. Nov 29th, 2020
Buddhafigur für den Garten

Viele Gartenbesitzer wünschen sich für den Frühling und den Sommer eine echte Wohlfühloase. Direkt vor der Haustür möchten sie in eine fantastische, wunderschöne Welt eintauchen. Mit einem Buddha Garten inklusive Buddhafiguren könnte das gelingen. Japanische Gärten mit vielen Elementen sind absolut im Trend. Sie versprühen einen Flair, welchen wir sonst nur in weiter Ferne vermuten würden. Was genau braucht man aber, um einen besonderen Garten zu kreieren? Buddha Figuren kaufen ist schon mal der erste Punkt auf der To-do-Liste, doch es gehört noch viel mehr dazu!

Auf viele verschiedene Elemente im Garten setzen!

Koikarpfen im Teich
Kois sind sehr beliebte Teichfische

Die Mischung macht es und zwar auch im heimischen Garten! Für einen Buddha Garten sollte man unbedingt im Internet oder im Geschäft Buddha Figuren kaufen. Die Buddhafiguren sind allerdings nur ein Themenschwerpunkt im Gärtchen. Weitere Elemente könnten Wasser, Rasen und Steine sein. Mehrere Ebenen, die jeden Besucher immer wieder staunen lassen. Bienenfreundlich sollte es natürlich auch sein. Es steht jedem frei, bienenfreundliche Wiesen mit Kieselsteinen zu vereinen. Ein schöner japanischer Teich macht den Buddha Garten zu einem echten Paradies. Für kleinere Gärten ist natürlich ein kleinerer Teich eher zu empfehlen, auch wenn ein Teich oftmals gar nicht groß genug sein kann, bringt es nichts, wenn der Garten am Schluss zu 80 Prozent aus Wasser besteht. Man sollte ein gutes Händchen dafür haben, so dass am Ende ein stimmiges Bild entsteht. Ein Gärtner könnte eine Beratung durchführen, danach ist man immer schlauer und weiß, wie man aus seinem Garten das Beste herausholen kann. In einem großen Garten sollte man durchaus einen größeren Teich bevorzugen, doch dieser muss natürlich auch gepflegt werden. Deshalb sollte alles vorher wohl überlegt sein.

Dank Buddha zu mehr Lebensfreude und Gelassenheit

Buddhafiguren strahlen positive Energie und Ruhe aus und sorgen für magische Ausgeglichenheit. Ein Garten im Zeichen des Buddha wirkt auch auf Besucher anziehend. Dieses ganz besondere Flair wirkt sich auch auf die Gespräche aller anwesenden Personen aus. Streit und Missgunst liegen hier gänzlich fern. In diesem Garten gibt es nur positive Energien. Man kann sich den verschiedensten Bereichen zuwenden und wird die Kraft spüren. Ein neu gestalteter Garten kann ein Ruhepol und ein Ort der Freude und des Glücks werden. Das Schöne ist ja auch, dass man jedes Jahr noch weiter gärtnern kann. Ein wundervoller Garten ist ja bekanntlich eine Lebensaufgabe und jedes Jahr kann eine weitere Fläche gestaltet werden. Es ist eine Aufgabe, in der die ganze Familie mithelfen kann und ihre Ideen einbringen kann.