So. Nov 29th, 2020
Nebel in der Stadt

Hohe Luftfeuchtigkeit ist eine gängige Problematik, die mit der Zeit nicht nur unschöne Schimmelflecken an der Wand verursacht, sondern auch die Gesundheit ernsthaft gefährdet. Ideal ist eine Luftfeuchtigkeit zwischen dreißig und fünfzig Prozent. Dieser Wert sollte in den Räumen täglich geprüft werden, um sicherzugehen, dass keine Abweichung vorhanden ist und nötigenfalls einen Deckenventilator oder Ventilator zu kaufen, eventuell auch einen Luftentfeuchter, um sofort effektiv handeln zu können. Was löst Luftfeuchtigkeit aus und wo liegen die Möglichkeiten, effektiv zu handeln? Dies und mehr wird im Folgenden erklärt.

Die langfristigen Folgen von zu hoher Luftfeuchtigkeit

Ein zu hoher Wert an Luftfeuchtigkeit fördert Kondenswasser, das sich an allen möglichen kalten Oberflächen niederlässt. Früher oder später resultiert hieraus Schimmel und Korrosion. Nicht nur Materialien und Wände werden geschädigt, der Schimmel kann zu einem ernsthaften Gesundheitsrisiko werden. Ein wichtiger zu klärender Punkt ist auch, ob der Schimmel durch die zu hohe Luftfeuchtigkeit auf alltäglichen, normalen Handlungen, wie zum Beispiel Duschen, Wäsche waschen oder Kochen, beruht oder ob dieser doch eher von einem bereits gekauften Luftentfeuchter stammt und vom ungenügenden Lüften.

Auf die richtige Verwendung von Luftentfeuchtern ist dringend zu achten, denn wird dieser falsch gebraucht, entsteht ebenfalls Schimmel und zusätzlich verkeimte Luft durch abgestandenes Wasser. Durch Schimmelbefall können nicht nur Allergien, Asthma und viele weitere Atemprobleme entstehen, sondern auch rheumatische Erkrankungen und häufige Erkältungen, Schlafstörungen, Hautprobleme und chronischer Schnupfen.

Frau lüftet Schlafzimmer
Ein probantes und einfaches Mittel – Morgens uns abends lüften

Möglichkeiten, die Problematik in den Griff zu bekommen

Eine Option ist es, einen Ventilator zu kaufen, denn ein Deckenventilator ist überall dort ratsam, wo es nicht zu verhindern ist, dass sich Luftfeuchtigkeit in hohem Maße bildet. Die effektivste Hilfe, um die Bildung von Schimmel zu reduzieren, bietet er in eher kleineren Räumen.

Elementar für den Kauf eines geeigneten Luftentfeuchters, der seine Funktion zuverlässig ausführt und das Risiko der falschen Anwendung minimiert, sind diverse Anhaltspunkte, die bei der Wahl mit einbezogen werden sollten. Diese betreffen Raumgröße und Zielfeuchtigkeit, Umgebungstemperatur und Wassermenge, Leistungsaufnahme und Stromverbrauch. In sehr kleinen Räumen ist es durchaus möglich, Strom zu sparen und die Kosten niedriger zu halten, indem ein Gerät gewählt wird, das ohne Strom funktioniert.

Für größere Räume hingegen, wird ein Gerät mit Strom benötigt. Es zieht den überschüssigen Wasserdampf aus der Raumluft, wodurch die Luftfeuchtigkeit auf ein Maß reduziert wird, das unschädlich und auch angenehm ist. Die Bildung von Kondenswasser wird dadurch ebenfalls eingeschränkt.

Fazit

Es ist sowohl für Räume, als auch für die Gesundheit enorm wichtig, dass Luftfeuchtigkeit in normalem Rahmen bleibt und mit Hilfe der ausgewählten Geräte wie Luftentfeuchter oder Deckenventilator reguliert wird.