Wintergarten Hannover

Der Traum von einem Wintergarten

Mit einem Wintergarten wird nicht nur der eigene Wohnraum erweitert, sondern zeitgleich auch ein Platz geschaffen, damit Pflanzen überwintern können. Der Wintergarten ist an sich individuell einsetzbar, man nennt ihn auch Wintergarten, weil es im Winter einer Terrasse ähnelt. Nur mit dem Unterschied, dass ein Wintergarten überdacht ist und je nach Bauweise, auch im Winter wohltuende Wärme bietet.

Wintergarten Hannover
Wintergarten Hannover

Bevor das Projekt Wintergarten beginnt

Um einen Wintergarten zu bauen, benötigt man zunächst die Genehmigung der Stadt, denn immerhin handelt es sich hier um eine Baumaßnahme, die auch den Wohnraum vergrößert. Wir von Wintergarten Hannover empfehlen vorher abzuwägen, welche Kriterien ein solcher Wintergarten erfüllen soll. Soll sich der Wintergarten auf der Nordseite eines Hauses befinden, dann wird dieser nicht zu heiß und man benötigt auch keinen Sonnenschutz. Wintergarten Hannover rät ebenfalls dazu, eine starke Heizung zu verbauen, da der Wintergarten im Norden schnell abkühlt. Optimal ist die Südseite eines Gebäudes. Aber auch hier weist Wintergarten Hannover darauf, dass einige Punkte beachtet werden müssen. Durch die Südseite kommt meistens der Großteil der Sonne rein. Das garantiert im Winter wohltuende Wärme, aber im Sommer kann es sehr heiß werden. Aus diesem Grund rät der Wintergarten Hannover dazu, eine vernünftige Klimatisierung einzubauen. Auch ein Sonnenschutz sollte gegeben sein. Trotz der südlichen Ausrichtung kann man auf die Heizung im Wintergarten nicht verzichten. Allerdings muss diese nicht so Leistungsstark sein, wie auf der Nordseite.

Nur hochqualitatives Material verwenden

Billiges Material hat in einem Wintergarten nichts verloren. Über Jahre hinweg würde das Vorhaben finanziell höher ausfallen, weil der Wintergarten nicht dicht ist oder keine ausreichende Isolierung bietet. Wintergarten Hannover fügt noch hinzu, dass die Verglasung eine sehr hohe Rolle spielt. Die Fenster sollten Dick sein und eine gewisse Isolierung bieten. Als Grundgerüst kommen Materialien wie Alu, Holz, Kunststoff und auch Stahl zum Einsatz.

Welches Material ist das beste?

Grundsätzlich gibt es kein besseres und schlechteres Material. Es kommt immer darauf an, welchen Zweck der Wintergarten erfüllen soll. Dabei ist Ihnen auch der Wintergarten Hannover behilflich.

Holz hat die Eigenschaft sehr Pflegeleicht zu sein und es ist vor allem sehr wärmedämmend. Auch eine Mischung auf Holz-Stahl ist möglich. Aluminium hingegen ist sehr leicht und durch das Erstellen unterschiedliche Profile können einzigartige Bauweise ermöglicht werden. Allerdings muss hier immer ein Energieverlust einberechnet werden, weil Aluminium keine Dämmung bietet. Befindet sich der Wintergarten somit auf der Nordseite, dann wird von Aluminium abgeraten.

Soll der Wintergarten relativ kostengünstig sein, dann bietet sich noch immer Kunststoff an. Zudem ist auch Kunststoff sehr Pflegeleicht. Wintergarten Hannover rät allerdings dazu, das Kunststoff durch Stahl zu verstärken.

Copyright Intpettransport 2019
Tech Nerd theme designed by Siteturner