Druckluftkupplung: Damit es immer mit dem Druck klappt

Ob der Druckluftnagler in der Industrie oder beim Handwerker, Druckluft bei der Verwendung von Arbeitsmaschinen oder in anderen Bereichen, Druckluft wird vielseitig eingesetzt. Um Druckluft einsetzen zu können, braucht es entsprechende Leitungen. Über die Leitungen folgt die Weiterleitung vom Druckluft. Eine wichtige Komponente ist hierbei eine Druckluftkupplung.

Das ist eine Druckluftkupplung

Wenn es um die Fortleitung von Druckluft geht, so werden hier meist Schläuche aus Kunststoff verwendet. Damit man die Schläuche mit Maschinen verbinden kann oder auch mit anderen Schläuchen, so gibt es hier die Druckluftkupplung. Mit dieser kann man entweder einen Druckluftschlauch anschließen oder miteinander verbinden. Für diesen Zweck gibt es verschiedenen Ausführungen einer Kupplung für Druckluft, man spricht hier auch von Formteilen. Diese gibt es nicht nur in geraden Ausführungen, sondern auch zum Beispiel als Eckverbindungen, als Verjüngung, Übergangsstücke zwischen unterschiedlichen Schlauchstärken und Abzweigungen. Diese unterschiedlichen Formteile können gerade bei der Verlegung von Druckluftschläuchen, eine große Erleichterung sein.

Unterschiede bei der Druckluftkupplung

Bei einer Druckluftkupplung gibt es zahlreiche Unterschiede. Diese Unterschiede betreffen zum Beispiel die Verarbeitung einer solchen Kupplung. So gibt es hier Druckluftkupplungen die aus verschiedenen Materialien, die auch für den Transport vom Vorteil sein können, wie aus Edelstahl, aus Stahl oder aus Messing hergestellt ist. Welche Art von Kupplung hier verwendet werden muss, hängt natürlich immer auch von der Verwendung ab. Wird eine solche Kupplung zum Beispiel auch im Außenbereich eingesetzt, so bieten sich hier Druckluftkupplungen aus Stahl nicht an. Da es hier leicht zu Rost und Schäden kommen kann. Da empfiehlt sich dann schon Edelstahl. Edelstahl bietet sich auch in Bereichen an, wo besonders viel Wert auf Sauberkeit gelegt wird. Doch bei den Druckluftkupplungen gibt es aber noch weitere Unterschiede. Diese Unterschiede betreffen den Durchmesser. Hier gibt es bei den Druckluftkupplungen Durchmesser von 2.7, 5 und 7.2 mm. Der Durchmesser ist natürlich nicht unwesentlich bei der Druckluft. Je nach Durchmesser, gibt es einen unterschiedlich starken Durchfluss an Druckluft. Das kann gerade dann auch von Bedeutung sein, wenn man mehrere Schläuche, zum Beispiel über eine Abzweigung mit Druckluft versorgen möchte.

Mehr Angaben unter: http://www.maku-industrie.de/shop/de/rectus/druckluftkupplung/

Vergleichen bei einer Druckluftkupplung

Gerade je nachdem in welcher Menge man Druckluft benötigt, ob bestimmte Formteile oder Verarbeitung bei der Kupplung, gibt es zahlreiche Unterschiede. Das wurde gerade in diesem Artikel sehr deutlich. Natürlich machen diese Unterschiede die Auswahl gar nicht so einfach. Schließlich muss die Kupplung auch zum eigenen Bedarf passen. Sei es hinsichtlich der Verlegung, dem Verbinden von Druckluftschläuchen oder beim Anschluss. Aus diesem Grund sollte man bei der Anschaffung von Druckluftkupplungen genau hinsehen und auch vergleichen. Nur dann kann man nämlich auch erkennen, was für Unterschiede es gibt. Und anhand von diesen Informationen kann man dann auch entscheiden, was für eine Druckluftkupplung man benötigt und welche man transportieren sollte.

 

Copyright Intpettransport 2020
Tech Nerd theme designed by Siteturner